Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Plexus vor 11 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #86

    Plexus
    Teilnehmer

    Biotin gehört zur Gruppe der wasserlöslichen Vitamine

    Quote:
    Das in der Nahrung weit verbreitete Biotin kommt sowohl an Protein gebunden ( Lebensmittel tierischer Herkunft ) als auch in freier Form vor ( Pflantzen ) Darüber hinaus wird Biotin im Darm des menschen gebildet. der Tagesbedarf des Menschen kann nur geschätzt werden. Die bei durchnschnittlichen kostgewohnheiten aufgenommene Menge an Biotin wird als ausreichend betrachtet. Selbst hohe Einzeldosen von Biotin lösten keine pharmakologischen Wirkungen aus. Mangelerscheinugen treten beim Menschen normalerweise nicht auf. Nur durch die längere Einnahme sehr großer Mengen von rohem Eiklar sowie bei Dialysepatienten kann eine Mangelerkrankung , der sogenannte Eier Eiweißschaden ausgelöst werden.Darüber hinaus ist beim sehr seltenen Biotin abhängigen multiplen Carboxylasemangel der Biotinbedarf aufgrund eines genetischen Defekts erhöht

    Biotin greift in den Kohlehydrat , Eiweiß und Fettstoffwechsel des Körpers ein.

    Quelle: Hermes Arzneimittel

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.