Dieses Thema enthält 5 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Rinszzer vor 4 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #2247

    HammL
    Teilnehmer

    Moin Leute,
    wahrscheinlach kamen solche Fragen schon X-mal aber ich hab leider jetz nicht was gefunden. Wenn ich was übersehen hab könnt ihr ja einfach eben den Link posten.

    Also zu mir.
    Ich bin 17 Jahre, wiege ca 64 kg und trainier seit nem knappen halben Jahr ab und zu und nun seit 4 Wochen recht intensiv.
    Hauptsächlich trainier ich Zuhause an nem großen Hometrainer und mach eben verschiedene Arten von Liegestüzten.(Kurzhanteln sind schon der Einkaufsliste)
    Studio is fürs erste keien Option. Meine Eltern meinten sie würdens mir mal für n paar Monate zur Probe schenken aber ich denk eig. dass ich Zuhause auch sehr gut trainieren kann.
    Das meistens alle 2-3 Tage, je nachdem wies mir geht.
    Nun meine 2 größten Probleme sind eig. zum einen die Ernährung und zum anderen einen richtigen Trainingsplan zu finden.
    Mittlerweile hab ich schon sichtbare Änderungen. Leider weiß ich nicht wie ich meine Ernährung daher perfekt umstelle. Leider wird mir in der Schule in Sport-Theorie (Ich werde Sport-Abi machen) von künstlichen Mitteln abgeraten weil sie Leberschädigend sind und so weiter. Ich hoffe aber trotzdem etwas für mich zu finden.
    Das zweite ist ,dass ich wsl ziemlich falsch trainiere.Z.B weiß ich eben nicht wie viel Sätze , wie viel Wiederholung ich machen soll. Ob es besser ist die Übung langsam auszuführen um den Muskel länger zu belasten.
    Grundkenntnisse von Aufbau von Muskel etc hab ich ja schon in der Schule bekommen trotzdem spricht man das nicht speziell für Kraftraining sonder eher für Hochleistungsport allgemein an :)
    Leider kann man hier sehr viel Falsch machen und ich entschuldige mich jetz schon für die Fehler die ich gemacht habe und hoffe ihr könnt mich verbessern und mir helfen :)

    HammL

    #2250

    HammL
    Teilnehmer

    Hi,

    es fällt positiv auf, dass du dich für richtiges Training und richtige Ernährung interessierst. Damit bist du auf dem richtigen Weg dein Ziel zu erreichen.

    Zum Training:
    auf http://hanteltraining.wordpress.com/ findest du eine Übersicht, wie ein Training aussehen muss.
    Weiterhin findest du Trainingspläne mit Zahlreichen Übungen die du mit Hanteln ausführen kannst.
    Fang am besten mit einem Ganzkörpertraining an, anschließend kannst du auf ein Splittraining umsteigen.

    Zu Ernährung:
    Mit künstlichen Mitteln meinst du wohl Proteinpulver. Es ist nachvollziehbar, dass du bereit bist gesundheitliche Verluste für schnellen Muskelwachstum hinzunehmen. Die Proteinshakes sind zwar nicht gesundheitsschädlich, allerdings führst du dem Körper auf diese Weise mehr Eiweiß als er benötigt zu, was auf lange Sicht nicht gut ist.
    Das Traurige daran ist, dass du dadurch keinen schnelleren Muskelwachstum erreichen wirst. Du benötigst etwa 1 bis 1,5 g Eiweiß pro Kilogram Körpergewicht am Tag um Muskeln aufzubauen. (nicht 2 bis 3 Gramm wie es in der Werbung gerne propagiert wird)
    Diese Menge kannst du durch normale Ernährung mühelos erreichen.

    Zusätzliche Mittel bringen dir also überhaupt nichts.

    Wenn du Muskeln aufbauen willst musst du jahrelang regelmäßig trainieren, es ist völlig normal dass du nach einem halben Jahr „Heimtraining“ nicht besonders viel Masse aufgebaut hast.

    #2251

    HammL
    Teilnehmer

    Das das Training jahrelang dauert ist mir natürlich klar und das sollte jetzt auch nicht so rüber kommen als will ich innerhalb von 2 Monaten 10 Kilo Zunehmen ;)
    Danke schon mal für die Trainingstipps.
    Dass der Körper eig. kein Zusätzliches Eiweiß benötigt habe ich auch schon gehört aber warum nehmen dann so viele Zusätzlich dieses Eiweiß ?

    Danke für die schnelle Antwort :)

    #2252

    HammL
    Teilnehmer

    Das Zeug wird von allen konsumiert weil die Werbung sehr verführerisch ist. Wenn sie fleißig trainieren erzielen sie auch Erfolge und haben die Bestätigung dass das Wunderpulver wirkt. Was sie nicht wissen ist, dass es auch ohne genauso gehen würde.

    Manche argumentieren, dass die Profis das auch nehmen. Man muss aber berücksichtigen, dass die Profis 5 bis 6 Tage die Woche sehr intensiv trainieren. Vielleicht brauchen sie dann tatsächlich zusätzlichen Protein, ich kann es nicht beurteilen. Es sind aber wie gesagt Profis, die sehr extrem trainieren.

    #2264

    HammL
    Teilnehmer

    Hab jetz mal auf deiner Seite rumgschaut und schon die ein oder anderen netten Trainingseinheiten gefunden.
    Nun hab ich aber eine Frage. Ich möchte zusätzlich ab und zu solche Magerquark-Shakes selber machen. Nun frag ich mich zum ersten ob ich die nur nach dem Training zu mir nehmen soll da ich bei so nem Proteinpuder Zeug mal gelesen hab dass die Proteine sonst als Speicherstoff umgebaut werden. Oder ist es hilfreich den jeden Abend zu sich zu nehmen?

    Zusätzliche wärs hilfreich wenn du mir sagen könntest mit was ich das alles Mischen kann, in welchem Verhältniss und wie viel ich an einem Tag davon trinken sollte.

    #3111

    Rinszzer
    Teilnehmer

    Muskeln aufbauen ist harte Arbeit… Essen, Trainieren, Schlafen und all das Jahre lang.

    Informier dich erstmal darüber wie man Muskeln aufbaue und was wichtig ist:
    http://outfacted.com/de/videos/wie_baue_ich_muskeln_auf_anfaenger.php

    Trainieren ist nicht alles… Ernährung ist das wichtigeste und Erholung, also mach den Fehler bitte ncht ;)

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.